Interviews

Interviews · 17. Juni 2020
Hallo zusammen, wir sind Auszubildende / Studierende der WAFIOS AG aus unterschiedlichen Berufsbildern und Jahrgängen. Gemeinsam wollen wir in einem kleinen Interview über die Gründe sprechen, eine Ausbildung oder ein duales Studium bei der Firma WAFIOS zu beginnen. Anika: Was macht WAFIOS als Arbeitgeber interessant? Dana: WAFIOS ist ein erfolgreiches Maschinenbauunternehmen. Ich wollte gerne die Maschinen, Prozesse und Menschen, die dahinter stehen ebenfalls näher kennenlernen. Saskia:...

Interviews · 14. Mai 2020
Nach einer abgeschlossenen Ausbildung gibt es zahlreiche Möglichkeiten, sich noch weiter fortzubilden. Zum Beispiel kann man ein Bachelorstudium als nächsthöhere Stufe anstreben. Oder man macht eine Weiterbildung zum Meister, wie es aus dem Hause WAFIOS Herr Budnik aktuell macht. In einem kurzen Interview konnten wir ihm einige interessante Fragen rund um seine Meisterausbildung stellen. Herr Budnik, können Sie uns zu Anfang etwas über sich erzählen? Ich bin im September diesen Jahres...

Interviews · 17. Dezember 2019
Hallo Luca, wir haben mitbekommen, dass du eine Ausbildung zum Mechatroniker im 2. Ausbildungsjahr machst und ihr eine Produktschulung für die Maschinen von WAFIOS bekommen habt. Wer war denn alles bei der Produktschulung dabei und wann fand sie statt?: Im Zeitraum vom 28.10- bis 31.10.2019 wurden wir, die Azubis vom dritten und die Mechatroniker vom zweiten Ausbildungsjahr, zur Produktschulung eingeladen. Aber was ist denn eigentlich eine Produktschulung? Wofür ist sowas gut?: Die Schulung...

Interviews · 19. September 2019
Hallo Lisa und Xenia, wie wir gehört haben studiert ihr beide im Rahmen des dualen Studiums Maschinenbau. Es hätte ja für euch auch andere Möglichkeiten, wie ein Vollzeitstudium oder ein Kombistudium (RT-Modell) gegeben. Aber: Warum habt ihr euch für ein Maschinenbaustudium an der DHBW entschieden und nicht für ein Vollzeit- oder Kombistudium? Wir studieren beide Maschinenbau in Fachrichtung Konstruktion und Entwicklung. Da wir beide technikbegeistert sind und wir uns vor allem für die...

Interviews · 27. November 2018
Die WAFIOS AG hat zwei Werke in China, eins in Shanghai (WSM) und eins in Zhangjiagang (WZP). Die Werke sind ca. zwei Autostunden voneinander entfernt. Die Reutlinger Modeller haben in Ihrem Studium die Möglichkeit ein Auslandssemester zu absolvieren – bei WAFIOS gibt es daher die Chance dies bei unseren Service- und Produktionsstandorten in den USA oder bei der WZP in Zhangjiagang zu tun. Die Stadt Zhangjiagang ist mit 1,2 Millionen Einwohnern relativ „klein“ für chinesische...

Interviews · 19. September 2018
Seit mehr als 15 Jahren werden junge Menschen nach dem System des „Reutlinger Modells“ ausgebildet. Entstanden ist diese besondere Form der Ausbildung durch eine Kooperation zwischen dem damaligen Rektor der Hochschule in Reutlingen, dem damaligen Schulleiter der Ferdinand-von-Steinbeis-Schule und ca. 8 Betrieben aus der Region. Einer dieser „Gründungsbetriebe“ des „Reutlinger Modells“, der von Anfang an mit im Boot war, ist die WAFIOS AG. „Abiturienten in Ausbildung“, das ist...

Interviews · 06. Juli 2018
Kannst du dich bitte kurz vorstellen und uns etwas zu deiner Geschichte erzählen? Ich heiße Zaher und bin 21 Jahre alt. Ursprünglich komme ich aus Syrien und habe dort bis zu meinem 15. Lebensjahr mit meiner Familie gelebt. Ich habe dort meinen Realschulabschluss gemacht und anschließend bei meinem Vater in der Firma gearbeitet. Mein Vater hatte eine Firma im Bereich des Fensterbaus. Als in Syrien der Krieg begonnen hat, habe ich das Land verlassen und dachte, dass ich nach zwei bis drei...

Interviews · 20. Oktober 2017
Sie haben bei WAFIOS schon Ihre Ausbildung gemacht. Welchen Ausbildungsberuf haben Sie damals erlernt und in welchem Jahr haben Sie bei WAFIOS begonnen? Ich habe im September 1973 bei WAFIOS eine Ausbildung als Mechaniker begonnen, diese dauerte bis Anfang 1977. Wenn Sie mich damals gefragt hätten, wie lange ich bei WAFIOS bleibe, hätte ich wahrscheinlich gesagt, nach der Ausbildung bin ich weg. 1977 war ein Krisenjahr und von unserem Lehrjahr sollten von 44 nur die 10 besten Azubis...